Insekten mit knalligen Farben oder super getarnt

Tierchen – gut getarnt oder lieber knallig auffällig

Die schönsten Insekten laufen einem im tropischen Wald, auf den Reisfeldern zwischen den Kakaoplantagen und im Kakao Agroforst über den Weg. Manche sieht man sofort und an anderen laufe ich wahrscheinlich die ganze Zeit blind vorbei. Ein paar gut getarnte Tierchen habe ich aber dann doch für euch gefunden und zusammen mit den bunten Auffälligen Kandidaten gibts dann einen guten Kontrast.

Nicht drauftreten und nicht zu nahe kommen

Wenn man nicht aus Versehen drauf tritt stolpert man doch irgendwie über eins von den super getarnten Insekten. Die wissen auch selbst sehr gut um ihre Tarnung und bewegen sich deswegen natürlich vor allem nicht wenn man in der Nähe ist. Aber wenn man so im Unterholz rumkreucht und Kakaobäume vermisst entdeckt man doch das eine oder andere.

Die bunt gefärbten Insekten sind oft schnell unterwegs oder man sollte die Farbwarnung ernst nehmen und nicht zu nahe kommen. Aber schön sehen sie alle aus.

Heuschrecken, Gottesanbeterinnen und Hüpfendes

Afrikanische Blütenmantis, Pseudocreobotra wahlbergii - Elfenbeinküste
Afrikanische Blütenmantis, Pseudocreobotra wahlbergii
Gottesanbeterin, Hoplocorypha - Elfenbeinküste
Gottesanbeterin, Hoplocorypha
Harlekinschrecke, Zonocerus variegatus - Elfenbeinküste
Harlekinschrecke, Zonocerus variegatus
Harlekinschrecke Nymphe, Zonocerus variegatus - Elfenbeinküste
Harlekinschrecke Nymphe, Zonocerus variegatus
Heuschrecke, Acrida turrita - Elfenbeinküste
Heuschrecke, Acrida turrita

Schmetterlinge und Fliegendes

Libelle, Palpopleura portia, Männchen - Elfenbeinküste
Libelle, Palpopleura portia, Männchen
Schmetterling, Axiocerses harpax - Elfenbeinküste
Schmetterling, Axiocerses harpax
Totenkopfschwärmer Raupe, Acherontia atropos - Elfenbeinküste
Totenkopfschwärmer Raupe, Acherontia atropos

Merken